Unterschied Zwischen Magen- Und Zwölffingerdarmgeschwüren

Unterschied Zwischen Magen- Und Zwölffingerdarmgeschwüren
Unterschied Zwischen Magen- Und Zwölffingerdarmgeschwüren

Video: Unterschied Zwischen Magen- Und Zwölffingerdarmgeschwüren

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Magengeschwür - Zwölffingerdarmgeschwür (Ulkuserkrankungen) - Erkrankungen des Verdauungssystems 2023, Februar
Anonim

Magen gegen Zwölffingerdarmgeschwüre

Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen im Oberbauch mit einem mit den Mahlzeiten verbundenen Brennen ist die Ulkuskrankheit (PUD). Obwohl Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre als zwei getrennte Typen bezeichnet werden, handelt es sich im Grunde genommen um dieselbe Krankheitseinheit, die aufgrund der Stelle der Läsion unterteilt ist. All dies wird zusammen als Ulkuskrankheit bezeichnet. Die aktuellen Erkenntnisse haben gezeigt, dass dies auf eine Infektion mit Helicobacter pylori zurückzuführen ist, die mit einem übermäßigen Gebrauch von NSAIDs verbunden ist. Die Hauptunterschiede können als anatomisch, pathologisch, physiologisch, klinisch und als Management betrachtet werden. Die Einzelheiten jedes dieser Aspekte werden nicht im Detail erörtert, es wird jedoch ein allgemeines Bild in Bezug auf diese Bedingungen gezeichnet.

Magengeschwür

Magengeschwür ist die seltenere Variante der PUD und tritt normalerweise in älteren Altersgruppen auf. Das Geschwür ist auf die geringere Krümmung des Magens beschränkt. Wenn das Geschwür chronisch war, kann es die Milzarterie auf der hinteren Oberfläche erodieren und übermäßige Blutungen verursachen. Magengeschwüre, die chronisch sind, können zu Karzinomen führen, und daher werden diese Geschwüre als bösartig angesehen, bis etwas anderes nachgewiesen ist.

Zwölffingerdarmgeschwür

Zwölffingerdarmgeschwüre sind häufiger und treten am häufigsten über der hinteren Oberfläche des 1. Teils des Zwölffingerdarms auf. Ein chronisches Geschwür kann durch die Schleimhaut und die gesamte Schicht perforieren und entweder zu Fibrose, Perforation (anterior) oder im Zusammenhang mit einem Gefäß mit starker Blutung (posterior) führen. Der Begriff "küssende Geschwüre" wurde verwendet, um vordere und hintere Geschwüre zu beschreiben, die geheilt sind und zu Fibrose geführt haben. Malignität aufgrund chronischer Zwölffingerdarmgeschwüre ist sehr selten.

Unterschied zwischen Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren

Beide Typen haben einen gemeinsamen bakteriellen Ursprung sowie eine durch NSAIDs induzierte Säure, die ein weiteres Fortschreiten verursacht. Viele Literaturanalysen haben gezeigt, dass die beiden Typen nicht allein von klinischen Merkmalen unterschieden werden können. Sie werden mit epigastrischen Schmerzen konfrontiert, die nach hinten ausstrahlen, wobei das Essen die Schmerzen lindert. Andere Symptome wie Blutungen oder Erbrechen können mit Komplikationen wie Stenose oder Perforation einhergehen. Das Management erfolgt mit Antisekretorika und H.pylori-Eradikationsregime. Fortgeschrittene Fälle erfordern möglicherweise chirurgische Optionen, um den Zustand zu lindern. Wenn Sie die Unterschiede berücksichtigen, sind Zwölffingerdarmgeschwüre von beiden häufiger und haben auch kleinere Durchmesser. Die Magengeschwüre treten in der geringeren Krümmung des Magens auf, und die Zwölffingerdarmgeschwüre treten häufiger im 1. Teil des Zwölffingerdarms auf.Magengeschwüre neigen aufgrund von Perforationen zu starken Blutungen, während bei Zwölffingerdarmgeschwüren Perforationen, Fibrosen und Blutungen auftreten. In Bezug auf Magengeschwüre entwickeln sich ihre chronischen Formen eher zu Krebs als zu Zwölffingerdarmgeschwüren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die meisten der zuvor dargelegten Unterschiede in Bezug auf die klinischen Unterschiede der Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre nicht mehr als demonstrativ angesehen werden und die Symptome als nicht sehr unterschiedlich angesehen werden. Die Managementprinzipien dieser Bedingungen sind nahezu dieselben, denen ein ähnlicher Untersuchungsprozess vorausgeht. Die anatomische Lage des Geschwürs beeinflusst nur die Veränderungen der pathologischen, histologischen und Komplikationen im Zusammenhang mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren. So werden Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre unter dem Oberbegriff der Ulkuskrankheit zusammengefasst.

Beliebt nach Thema